Was ist der Tag der Druckkunst?

Am Tag der Druckkunst, dem 15. März, begehen wir den Jahrestag des Eintrags der traditionellen Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis der Deutschen UNESCO-Kommission. Mit unterschiedlichsten Veranstaltungen präsentieren und vermitteln Künstler*innen, Druckwerkstätten, Kunstvereine, Museen und viele anderen Akteure künstlerische Drucktechniken und Druckkunst –anhand von Ausstellungen, offenen Werkstätten, Workshops, Podiumsdiskussionen o. ä.
Es ist uns ein Anliegen, den Blick auf die verschiedenen Einrichtungen, die sich mit Druckkunst beschäftigen, zu lenken und für diese nachhaltig Aufmerksamkeit zu generieren. Ziel ist es zu zeigen, wie lebendig dieses Kulturerbe ist!
 

Wer kann Veranstaltungen anmelden?

Künstler*innen, Museen, Druckwerkstätten, Kunstvereine, Volkshochschulen, Museen – kurz alle, die die Druckkunst präsentieren, erhalten, pflegen und weiterentwickeln wollen.
 

Wie bewerbe ich mich als Veranstalter*in?

Es ist keine gesonderte Bewerbung nötig. Über unser Anmeldeformular können Sie Ihre Veranstaltung anmelden. Nach kurzer inhaltlicher Prüfung wird der Eintrag freigeschaltet und ist dann über unsere Deutschlandkarte für Interessierte einsehbar. Seitens des BBK erfolgt keine Jurierung oder Auswahl, er behält sich aber vor, Veranstaltungen, die vom Thema abweichen, nicht zu veröffentlichen.
 

Wer ist für die Veranstaltung verantwortlich?

Die Veranstaltungsplanung, -organisation und -durchführung erfolgt von den Veranstalter*innen eigenverantwortlich. Der BBK-Bundesverband unterstützt mit Medienarbeit (Webseite, Facebook, digitale Dokumentation, Veröffentlichung in der BBK-Zeitschrift kultur politik), ist insofern Multiplikator und stellt Werbematerialien in Form von Logos, eines Flyers und Aufkleber zur Verfügung. Zudem macht er überregional Werbung.
 

Kann der BBK-Bundesverband finanzielle Unterstützung leisten?

Der BBK verfügt leider über kein Budget, um einzelne Veranstaltungen finanziell zu fördern. Die Tatsache, dass die traditionellen Drucktechniken offiziell im Bundesweiten Verzeichnis der UNESCO-Kommission eingetragen sind, bietet aber eine gute Ausgangsposition für Gespräche mit potentiellen Förderern vor Ort: Firmen für Künstlerbedarf, große Druckereien, Sparkassen, Stiftungen, Kommunen etc. Mit einer Unterstützung können sie zum Erhalt des immateriellen Kulturerbes beitragen und in Ihrer Öffentlichkeitsarbeit erwähnt werden.
 

Darf ich für meine Veranstaltung Kostenbeiträge erheben?

Eintritte, Kursgebühren o. ä. dürfen erhoben werden, müssen aber vorab bei der Anmeldung kommuniziert werden. Gehen diese über die reine Kostendeckung hinaus (Gewinnerzielungsabsicht), gilt die Veranstaltung als kommerziell. In diesem Fall darf das UNESCO-Logo nicht verwandt werden! Das Logo zum "Tag der Druckkunst 2020" bleibt von Kostenbeiträgen unberührt und wird an jede*n Veranstalter*in ausgegeben. Gänzlich unbedenklich ist das Aufstellen einer Spendenbox.
 

Dürfen wir das Logo/die Logos in unseren Flyern, Programmheften, auf unserer Internetseite oder in anderen Veröffentlichungen verwenden?

Ja, unbedingt! Das UNESCO-Logo darf jedoch nicht in einem kommerziellen Kontext verwandt werden.
 

Gibt es eine Frist für die Anmeldung?

Sie können Ihre Veranstaltung bis zum 15. März 2020 anmelden. Ihr Eintrag wird auf der Website gelistet und Sie bekommen Werbematerial zugeschickt. Für die verbindliche Nennung der Veranstaltung im Flyer gilt als Redaktionsschluss der 31. Januar 2020. Veranstaltungsmeldungen, die nach diesem Datum eingehen, können im Flyer leider nicht berücksichtigt werden.
 

Was ist bei der Verwendung des Anmeldungformulars zu beachten?

Bitte überprüfen Sie insbesondere die Adresse Ihres Veranstaltungsortes und helfen Sie uns damit, Ihren Eintrag zeitnah aktivieren zu können. Vermeiden Sie Ergänzungen, die die automatischen Verortung Ihres Eintrags verhindern. Dies gilt insbesondere für Schreibfehler, fehlende Leerstellen, Details zum Ort (etwa Angaben zu Hinterhaus oder Eingang) oder Ortsteilergänzungen. Testen Sie zuvor, ob der Ort mit Google Maps gefunden werden kann. Vermerken Sie Ergänzungen in der Beschreibung der Veranstaltung.

Ein Beispiel für einen Eintrag, der nicht gut automatisch verortet werden kann: Vosskuhlstarsse36-38 Eingang Hinterhaus, 42555 Velbert-Langenberg
Ein Beispiel für einen Eintrag, der gut automatisch verortet werden kann: Vosskuhlstraße 36-38, 42555 Velbert

Beachten Sie die Schreibweise der Links zu Ihrer Website und verwenden Sie unbedingt das Protokoll http:// oder https:// vor der Domain. Also z.B. www.meinedomain.de