Tag der Druckkunst - Details zur Veranstaltung


Öffnung Räume ehemalige Radierwerkstatt Johann Nußbächer & Werkschau


Johann Nußbächer arbeitete über viele Jahrzehnte als freischaffender Künstler. Langjährig besonders im Bereich der Radierung, Lithografie und Monografie engagiert, konnte er sowohl sein spezielles Wissen als auch seine Neugier und Freude am Material an über 400 Schüler weitervermitteln.

1974–1992 Lehrauftrag an der FH Würzburg-Schweinfurt

1975 Gründung der „HANDPRESSE“, Werkstatt für Originalgrafik

1984–1988 Gründung und Leitung der „Sommerakademie Triefenstein“
 

Seit Anfang der 80´er Jahre lebte und arbeitete er im unterfränkischen Triefenstein in den weitläufigen Räumen eines alten Schulhauses.

Im vergangenen November verstarb er und hinterlässt ein Archiv an überraschend vielfältigen und hochwertigen Arbeiten, über 4 Jahrzehnte in einem aussergewöhnlichen Arbeitsumfeld entstanden.

Anlässlich des Tages der Druckkunst möchte wir die Räume noch einmal öffnen und somit die Möglichkeit geben, in diese besondere Arbeitsumgebung einzutauchen, Farbe und Kreide zu schnuppern, und sich durch die Ergebnisse aus über 50 Jahren Würzburger Kunstgeschichte und künstlerischen Schaffens zu stöbern.

15. März–20. Juni 2021: aufgrund der aktuellen Lage sind Besuche nur nach Anmeldung möglich. Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen


Kostenbeitrag

-


Veranstaltungsort

Kunstarchiv Nußbächer
Schulgasse 1
97855 Triefenstein, Bayern
Deutschland
Karte anzeigen


Beteiligte Künstler/innen

Johann Nußbächer


Ansprechpartner/in

Lena Treugut
E-Mail: lenatreugut(at)gmail.com
Telefon: 0176-24873864


Weitere Informationen

Externer Link zur Veranstaltung


altes Schulhaus, Triefenstein, © Lena Treugut

altes Schulhaus, Triefenstein, © Lena Treugut

ORBIS, Mappe mit 11 Farbradierungen, 1997, © Lena Treugut

ORBIS, Mappe mit 11 Farbradierungen, 1997, © Lena Treugut

ehemalige Radier-Werkstatt, © Lena Treugut

ehemalige Radier-Werkstatt, © Lena Treugut


Zurück